Search

Upcycling: Eine Definition

Updated: May 7

Von Danielle Burkhard übersetzt


Wir alle kennen den Begriff Recycling. Die meisten von uns recyclen regelmässig oder haben dies bereits einmal gemacht.


Den Begriff Upcycling kenne dagegen nur wenige.


Was ist Upcycling? Was sind die Unterschiede zwischen Recycling und Upcycling?


Laut dem Nachhaltigkeits Wörterbuch (Sustainability Dictionary) ist

recyclen “der Verwertungsprozess von gebrauchten Produkten oder Materialien aus deren Produktion zur Produktion von neuen Produkten”.

In anderen Worten: Die Rhäzünser PET-Flasche, die Sie/du soeben recyclet hast, wird zerstört um das Plastik zur Herstellung von neuen PET-Flaschen für z.B. Ramseier Schorle zu verwenden.


Im selben Wörterbuch steht für

upcyclen “der Prozess während welchem ein industrielles Material in etwas mit ähnlichem oder grösserem Wert umgewandelt wird - es kriegt ein zweites Leben”.

Anstelle etwas in den Recycling-Eimer zu werfen, feiern wir es, in dem wir es “reinkarnieren”.


Der Unterschied?

Beim Recycling muss ein alter Gegenstand zerstört werden, um das Ausgangsmaterial für die Herstellung eines neuen Gegenstandes zu gewinnen.


Beim Upcycling muss der Gegenstand nicht zerstört werden, sondern wird so verändert, dass es dem Zweck des neuen entspricht.


Was noch?

Sie können ganz einfach und gemütlich zu Hause Gegenstände upcyclen.


Beispiel? So hat meine Schwiegermutter ihr zu Hause zu Weihnachten mit der Verwendung (Upcycling) von alten Zeitungen geschmückt, und es sah toll aus.


Ein wichtiger Aspekt für uns ist, dass Upcycling nicht nur ein süsses Kunstprojekt ist, welchem wir in unserer Freizeit nachgehen.


Es ist eine Möglichkeit Geld zu sparen und etwas Nützliches, günstig oder gratis herzustellen.


Ein konkretes Beispiel: Als ich in meine heutige Wohnung einzog (und lange bevor ich den Begriff “Upcycling” kannte), investierte ich viel Zeit in die Suche nach einem Bücherregal, das unserem Lebensstil und Geschmack entsprach. Fand eines, bestellte es online, blockierte mir Zeit für die Lieferung und externe Montage. Wenn ich mich richtig erinnere bezahlten wir ca. CHF 250 für unser Regal, die Zeit für die Suche, Auswahl, (Diskussionen) und Wartezeit während der Montage nicht eingerechnet.


Letzte Woche zog unsere Freundin in ihre neue Wohnung und das ist ihr Bücherregal:



Ratet mal wie viel sie dieses gekostet hat?


Ein paar Minuten posten in einer lokalen Flohmi Facebookgruppe um ein paar Ziegel zu erhalten, zwanzig Schweizer Franken als Dank für den Mann, der Ihr die Ziegel vorbeigebracht hat, einen Anruf an ihren Bruder (Zimmermann), damit er ihr ein paar Holzbretter bringt, und zehn Minuten um alles nach ihren Vorstellung zusammen zu bauen.

Das Bücherregal ist einfach, praktisch, schön, schnell zusammengebaut, günstig, und ermöglichte es unserer Freundin ihren Freundes- und Bekanntenkreis anzuschreiben, in dem sie nach verfügbaren Materialien suchte, anstelle etwas komplett Neues (und Ausgefallenes) zu kaufen.


Mit denselben “Bausteinen” hat sie noch dies gebaut:



Ich bin etwas neidisch.


Upcyling ist präsenter in unserem täglichen Leben und unserer Umgebung als wir denken. Wenn man gut hinschaut, dann sieht man es überall!


Es gibt so viele weitere Beispiele auf unserer Website: indem ihr euch anschaut was Schweizer Upcyclers alles produzieren oder indem ihr unsere Tutorials unter MyUpcycling anschaut.


Wir erwarten nicht, dass ihr das Konzept sofort versteht, auch wir lernen stetig mehr dazu.


Wir hoffen, dass wir euch genügend begeistern konnten um uns auf dieser Lernreise zu begleiten. 😉


15 views
Susbcribe to our monthly newsletter
Abonnez-vous à notre lettre d'information mensuelle
Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter

Incubated by:

CET_logo_small_use_rgb.png
impacthub.png

In association with:

Logo HEG-FR.jpg

©2020 by ecco.eco